weil das Bauchgefühl uns die Richtung weist
 weil das Bauchgefühl uns die Richtung weist

Sexualisierte Gewalt – Opferentschädigungsrente, wo und wie fange ich an

Eine Frau sitzt im Schneidersitz auf Gleise (Bildquelle Pixabay)

Die neue Reise - in die Zukunft. Die Vergangenheit ist da, gehört zu dir. Aber lasse es nicht zu das sie dein Morgen bestimmt. Du leidest schon so lange. Nun ist es Zeit für Freude, Hoffnung, Vertrauen und Liebe. Kämpfe, denn es lohnt sich.

Du kannst dir ein neues Lebensgefühl zurück erobern. Gib niemals auf!!!

Ein Mann steht vor einer Kreidetafel (Bildquelle Pixabay)

Mut und Stärke....du bist hier - am Leben, du bist da, du hast bist heute nicht aufgegeben. Das ist dein Mut und deine Stärke, deine Kraft. Versuche noch einen Schritt weiter zu gehen. Sei kein Opfer mehr!!! DAS IST DEIN LEBEN!!!

 

Opferentschädigungsrente durchs Opferentschädigungsgesetz….eine gute Sache, für Diejenigen die OEG - Rente bekommen. Hier geht es speziell um die Hilfe nach dem sexuellen Missbrauch, mehr dazu findest du hier Sexueller Missbrauch - das böse Spiel. Es ist kein leichter Weg, man sollte sich hier nichts vormachen. Oftmals wird es einem in der Presse suggeriert das man sich einfach an die entsprechenden Stellen wendet, um Zuschüsse zu bekommen. Es wird so dargestellt als wenn man es mal eben so nebenbei beantragen kann. Nein, so einfach ist das nicht. Ich habe es vor gut zehn Jahren in die Wege geleitet. Wie viele Gutachten hatte ich? Egal…Ich schreibe einfach den Weg auf den ich gegangen bin…

 

Unten auf der Seite findet ihr entsprechende Links

 

Der Verein Opferhilfe war mein erster Schritt

 

Zuerst war ich bei der Opferhilfe, das ist eine wirklich gute Sache. Wenn man möchte kann man sich erst einmal anonym melden. Ich war dort und es wurde sehr behutsam mit mir umgegangen. Hier bekam ich Informationen über die Opferentschädigungsrente und mir wurde ein guter Anwalt empfohlen der mich unterstützen kann. Ich würde jedem dazu raten sich einen Anwalt zu nehmen um Hilfe zu haben. Noch besser ist es wenn er sich mit diesem Thema auskennt. Da ich kein Geld hatte um ihn zu bezahlen, hat die Opferhilfe die Kosten übernommen. Dann füllt man die Anträge aus und wartet, wartet und wartet. Als nächstes musst du zu einem Gutachter. Hier darfst du nochmal Fragebögen ausfüllen und Rede und Antwort stehen. Es ist deprimierend sein Leben auf den Präsentierteller zu legen. Aber ohne Gutachten keine finanzielle Hilfe. Hier empfehle ich es, nicht alleine zu diesem Termin zu gehen. Denn es ist eine sehr anstrengende Sache. Und noch etwas, erkundigt euch vorher wie der Gutachter/in drauf ist. Ihr könnt diese Person auch ablehnen. Nicht jeder Arzt ist auch ein guter Gutachter. Hast du diesen Termin hinter dir, wartest du wieder. Das Ganze kann sich bis zu zwei Jahre hinziehen, bis du endlich eine Entscheidung vom Landesamt hast. Wird deine Antrag bewilligt, bekommst du rückwirkend die Rente ausgezahlt. Denn es zählt der Tag der Antragstellung.

 

GdB und GdS

 

GdB und GdS sind nicht ein und dasselbe. Der Gutachter bestimmt deinen GdB…und wie hoch von deiner GdB der GdS Anteil ist. Das heißt: GdB ist der Gesamtschaden/Krankheiten die du hast. GdS ist der Teil der die Schädigung des Missbrauchs ausmacht.

Nach meinem ersten Gutachten hatte ich GdB 40. Davon waren 10 für allgemeine Erkrankungen und 30 für die Schädigung vom Missbrauch. In der Welt da draußen gibt es viele Menschen die einen GdB in dieser Höhe haben. Mir hat es im Grunde nicht viel gebracht, als Otto Normalverbraucher. Als Opfer habe ich eine monatliche kleine Opferentschädigungsrente bekommen. Es macht das Leid das man ertragen musste und teilweise noch muss nicht wieder gut. Aber es hilft dir falls du finanzielle Hilfe benötigst. Weil du nicht den ganzen Tag arbeiten kannst. Oder du musst dich einfach mal erholen und machst dir einen schönen Tag.

 

Was habe ich von der OEG Rente

 

Circa alle drei-fünf Jahre wirst du zu einem neuen Gutachter Termin geschickt. Und es lohnt sich, trotz der aufreibenden Gespräche und die Überwindung die es einem kostet. Es ist nicht nur die Rente die du bekommst, du brauchst auch den Tagessatz in der Klinik (falls du stationär in eine psychosomatische Klinik gehst) nicht zahlen. Die teuren Medikamente, am Jahresende kannst du dir einen Teil davon erstatten lassen. All die medizinischen Notwendigkeiten die dich Geld kosten, die mit der Tat im Zusammenhang stehen, kannst du dir erstatten lassen. Man sollte es nur vorher beantragen.

Doch wie schon gesagt, es ist nicht einfach da durch zu kommen. Ich bin unendlich froh darüber diesen schwierigen Weg gegangen zu sein. Denn heute bin ich durch den Missbrauch arbeitsunfähig, ich hätte nur eine kleine EU-Rente mit der ich kaum über die Runden kommen würde. Meine GdB ist höher gestuft worden und dadurch bekomme ich auch den Berufsschadensausgleich vom Landesamt für Soziales, Jugend und Familie. So habe ich keine finanzielle Einbuße….

https://www.anwalt.de/rechtsanwalt/opferentschaedigungsgesetz.php

Hier findet ihr eine Sammlung für Fachanwälte Opferentschädigungsgesetz

Zum Seitenanfang
DruckversionDruckversion | Sitemap
©Aleschaswelt

E-Mail